Albendorf / Wambierzyce
Seit 1211 ein berühmter Marienwallfahrtsort, Barockkirche Maria-Geburt (1718-24). Auf den Nachbarhügeln 74 Kapellen dem Leiden Christi und verschiedenen Heiligen gewidmet, orientalische Gestaltung der Ortschaft Albendorf das wegen seiner vielen biblischen Stellen und Namen das "Jerusalem des Glatzer Landes" genannt wird. Zwölf Tore führten in den Ort hinein,  Das Seltsamste aber ist der Kalvarienberg, den der Ritter Daniel von Asterberg, ehedem Besitzer von Albendorf, herstellen ließ.  Die Geschichte des Gnadenortes wird seit 1695 lückenlos geführt.

Zurück